"Prospect of Spatial Development in Limmat Valley" ideas competition

Zurich, Switzerland, 2013

Compilation of competing ideas for spatial development, material solutions and suitable planning priorities relating to housing, transport, and open space

  • Client: ETH Zürich, IRL - Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung
  • Timeframe: 2013
  • Planning Area: 9,000 ha
  • Use: Open Space, Mixed-Use
mixed usage and local mobility axis
mixed usage and local mobility axis

Im Rahmen der inter­nationalen Ideenkonkurrenz »Perspektive Raumentwicklung Limmattal« hat AS+P für einen der dichtest besiedelten und dynamischsten Räume in der Schweiz eine fachübergreifende Planungskonzeption bis zum Jahr 2050 entwickelt. Das Konzept sieht die Rhythmisierung der bandartigen Siedlungsstruktur des Talraums vor: Es soll ein differenziertes Raumgerüst mit städtebaulicher Knotenbildung aufgrund Verdichtung, Nutzungsmischung und infrastruktureller Vernetzung entstehen. Nicht die große Geste, sondern die Summe der Einzelteile soll hier zu einer erkennbar verbesserten Siedlungsform ohne übergeordnete Interventionen führen. Oberstes Ziel soll es dabei sein, die national und regional bedeutsame Funktion der verkehrlichen Infrastruktur des Talraumes zu sichern und zu stärken.

stations and cross-linking of the local mobility axis
stations and cross-linking of the local mobility axis